Skifahrt des SuS nach Österreich / Tirol: Serfaus, Hotel Philipp vom 12. bis 21. Januar 2018

Eines der Top-Skigebiete ist zweifellos Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis. Das mehrfach ausgezeichnete und gleichzeitig größte Familienskigebiet Österreichs, entstand durch den Zusammenschluss der Skigebiete Serfaus, Fiss und Ladis. Das Großraumskigebiet am Fuße der Samnaungruppe erstreckt sich über insgesamt 1.600 Höhenmeter (von 1.200 bis 2.820 Meter Seehöhe) und bietet weitaus mehr als nur einen gemeinsamen Skipass. Sowohl für Anfänger als auch Profis ist das umfangreiche Pistenangebot am Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal ideal geeignet. Breite Pisten mit viel Platz zum Carven ermöglichen Skifahren und Snowboarden in allen Schwierigkeitsgraden – traumhafter Ausblick in die eindrucksvolle Tiroler Bergwelt inklusive! 214 Pistenkilometer; 47 Km blau, 123 Km rot, 28 Km schwarz, 16 Km Routen.

Dieses *** Sterne Hotel ist in einem modernen alpenländischen Chalet untergebracht und befindet sich 12 Gehminuten von der Seilbahnstation Komperdell und 7 km vom Berg Furgler entfernt.
Die einfachen Zimmer verfügen über Kabelfernsehen und eine Sitzecke, teilweise auch über einen Balkon mit Panoramablick. Die Apartments mit 1 oder 2 Schlafzimmern sind mit einer Küche ausgestattet. WLAN ist gegen Aufpreis erhältlich.
Darüber hinaus verfügt das Hotel über einen Wellnessbereich mit Pool und Sauna. Natürlich hat das Haus auch eine gemütliche Bar.

Fahrpreis beträgt   895,00 € im DZ und EZ

Im Preis enthalten sind:

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer, bzw. Wohnung
  • Dusche/WC, teilweise Balkon
  • Reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • Saunalandschaft, Schwimmbad
  • Bahnfahrt mit dem Schnee-Express. Tanz- und Barwagen sind vorhanden.
  • Kurtaxe
  • Bergfest

Weitere Informationen und Orga zur diesjährigen Fahrt erhaltet ihr bei:

Telefonisch: Birgit Gerken  04532 / 88 61 Mobil 0160 / 962 65 253
Email: Birgit@sus-stormarn.de

Surf- und Kitefahrt nach Argab am Ringköbing-Fjord Dänemark vom 21.10. – 28.10.2017

Für die Abschlussfahrt der Kitesurfabteilung an den Ringköbing Fjord nach Argab in Dänemark, vom 21.10.17 bis 28.10.2017,  sind wir nun schon 19 Teilnehmer.

Falls noch jemand Interesse an einer Teilnahme hat und Kiten liebt, sollte die Fahrtenbeschreibung schnellstens lesen.  Denn wenn noch mehr Kitesurfer des SuS  Lust darauf haben, buchen wir gerne noch ein Haus dazu.

Noch habt Ihr die Chance. Alle weiteren Infos findet ihr hier in der Beschreibung.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Kitesurf Fahrt an den Ringkøbing-Fjord in Dänemark geben.
Für alle die das Revier noch nicht kennen, hier eine kleine Vorstellung des Fahrtziels:
Mit einer Größe von über 300 km² und einer Länge von fast 30 km ist der Ringkøbing-Fjord der größte Fjord im Westen Jütlands.
Er wird von der Nordsee durch eine schmale Landzunge, den Holmsland Klit, abgeschirmt. Der Fjord ist nur durch eine Schleuse in Hvide Sande mit der Nordsee verbunden.

Der Fjord ist unter Wassersportlern bekannt als perfektes Anfängerrevier.
Der Fjord ist über große Flächen steh tief und bietet daher perfektes Flachwasser.
Die geografische Lage an der Westküste Dänemarks sorgt, besonders im Herbst, für regelmäßige Belüftung, so dass wir hoffen können den einen oder anderen windigen Tag zu erwischen.
Für den seltenen Fall einer anhaltenden Flaute bietet die Region viel sehenswerte unberührte Natur und endlose Strände, welche zum Entspannen einladen.

Bedarf an Leihmaterial (Kiten) ist bitte vorab anzumelden. Der Transport des Materials muss selbst organisiert werden.

Folgende Häuser haben wir bereits reserviert:

 https://esmark.de/ferienhaus-e4976/ + https://esmark.de/ferienhaus-e4486/

Hier das dritte Haus was wir zusätzlich Anfang September gebucht haben:

https://esmark.de/ferienhaus-e4589/

Alle Häuser haben einen Kaminofen (Holz nicht vergessen).

Der Preis beträgt ca 160., € pro Person und ist dann noch abhängig von den endgültigen Hausendabrechnungen. Dieses könnte sich ggf. dann noch geringfügig ändern.

Beide Häuser sind in dem Feriengebiet “ Argab “ direkt unterhalb von der Kleinstadt Hvide Sande (ca. 5 Autominuten entfernt)Beide Häuser liegen nebeneinander und direkt an der Düne, so dass es nur ein Katzensprung zum Strand (Nordsee) ist.Da die Häuser auf der einen Seite die Nordsee und auf der anderen Seite den Ringköbing-Fjord haben, können wir bei jeder Windrichtung Kiten. Die Spots sind = Nordsee + Ringköbingfjord (Stehrevier) Hvide Sande Süd bzw. Hvide Sande Nord (ca. 4 bzw. 8 Autominuten entfernt).Alternativ können wir innerhalb von 15-20 Minuten am bekannten Spot in “ Kloster „, zwischen Söndervig und Ringköbing sein. Sollte einmal gar kein Wind wehen, so können wir (for free !!!) nach Söndervig zum Bowlen und/oder Action-Golf spielen.

Im Preis enthalten:

  • Organisation und Betreuung
  • Unterkunft im Ferienhaus
  • Bei Bedarf Neoprenanzug zum Ausleihen
  • Anfängerübungen / Tipps für Surf-Kiter am Vormittag
  • Fortgeschrittenenübungen / Tipps für Surf-Kiter am Nachmittag (je nach Wind)

Die Anreise ist privat zu organisieren.
Wir sind bei der Vermittlung von Fahrgemeinschaften behilflich.
Bitte auf dem Anmeldebogen vermerken, ob Bedarf besteht.

Verpflegung ist Selbstverpflegung. Es gibt einen Kochplan für das gemeinsame Abendessen von jeweils 2 Häusern. Die Ferienhäuser besitzen eine Küche mit Herd/Mikrowelle und Kühlschrank.

Drei Schritte zur Anmeldung:

  1. Per E-Mail anmelden
  2. Fahrtenanmeldungsformular ausdrucken, ausfüllen und an diese Adresse schicken:

Surf- und Skiclub Stormarn e.V.
Klaus Heimer
Gieschenhagen 9b

23795 Bad Segeberg

oder auch per Mail zusenden!!!

3.

Kontoinhaber: Surf- und Skiclub Stormarn e.V.
IBAN: DE43 2135 2240 0134 9856 47
BIC: NOLADE21HOL
Betreff: Agrab DK2017, Eigener Name

Weitere Informationen und Orga zur diesjährigen Fahrt:

Telefonisch: Sven Steinmetz, 0151 / 54844817 
Email: stz1@gmx.de

Die Jugendmannschaft des SuS zur EM in Italien

Nachdem der erste Tag des Vorbereitungscamp für die TwinTip Slalom Europameisterschaft ein fast perfekter Trainingstag war, lief am zweiten leider einiges schief. Zu kleiner Anker, zu kurze Leine, driftende Boje etc. (in Italien alles nicht so einfach) In der Aufbauphase haben die Jungs und Mädels aber schon selbstständig ein ordentliches Training absolviert. Doch nachdem endlich der erste Start durchgeführt werden konnte, gab es gleich auf der ersten Gerade einen großen Tangel (Kites flogen ineinander) woran alle 4 Jungs beteiligt waren. Dies hatte dann ein einstündiges Rescue zur Folge. Spaß ist, wenn man trotzdem lacht 😀 mit de.Antrekkers, Deutsche Seglerjugend, und mit super Unterstützung von Harald Burgdörfer und Hanne, Angela North, Erik North #yogteamgermany

 

Vorstellung Flysurfer

Am Freitag, den 14.04.2017 wird Tom von Flysurfer die aktuelle Range vorstellen und Tipps zu Umgang und Schulung mit Mattenkites geben. Am anschliessenden Wochenende besteht die Möglichkeit die Flysurfer auf Fehmarn ausgiebig zu testen.

Viron2DLX_4